Stadtwerke Lippstadt Verwaltungsgebäude Eingang

29.05.2008 - Stadtwerke warnen vor Tarif-Wirrwar bei Strom - Marketing-Aktionen verschleiern Blick - Großkonzern RWE schickt eprimo vor

Das alles erinnere sehr stark an das Gebaren von Mobilfunkern, so Müller. "Dort herrscht seit Jahren ein starker Wettbewerb. Und jeder, der sich damit etwas näher befasst, erkennt, dass letztlich nur mit Zahlen, Laufzeiten, Pauschalen, Flatrates, Prämien, Bindungsfristen und Boni jongliert wird. Die Leistung muss aber am Ende dieses ganzen Marketing-Verwirrspiels doch bezahlt werden. Und zwar vom Kunden."

Für bemerkenswert hält Müller übrigens auch den Werbe-Hinweis, das aktuelle Angebot sei nur gültig bis zum 30. Juni. "Vor drei Tagen war zu lesen, dass die Großversorger ihre Preise um die 20 Prozent anheben wollen. Wer weiß, dass eprimo eine RWE-Tochter ist, und wer sich dann mal den Punkt 11 der eprimo-AGB anschaut, der kann den Gedanken selber zu Ende denken," meint. Müller. "Für solcherlei Marketing-Kunststücke werden wir bei den Stadtwerken jedenfalls kein Geld ausgeben."

Die Stadtwerke Lippstadt GmbH sind zu 100 Prozent in kommunalem Besitz und gehören regelmäßig zu den bundesweiten Preisführern bei Strom und Gas. Versorgt werden im Stadtgebiet von Lippstadt (ca. 70 000 Einwohner) rund 16 000 Haushalte mit Gas und Trinkwasser sowie 36 000 Haushalte mit Strom.


Stadtwerke Lippstadt GmbH
Bunsenstr. 2; 59557 Lippstadt
Fon 02941 - 2829 0
www.stadtwerke-lippstadt.de

*******************************************************************
Pressekontakt:
EWALD PRÜNTE KOMMUNIKATION | Soest
fon 02921 785747 | office@ewald-pruente.de

Wir sind für Sie da

Ansprechpartner Grafik