Stadtwerke Lippstadt Verwaltungsgebäude Eingang

05.06.2008 - Stadtwerke und Tiefbauer stolperten über VEW-Kabel - Zu flach verlegte Stromversorgung bremste Straßenbau - Von Panne kann keine Rede sein

Heinrich Horstmann vom Fachbereich Bauen der Stadt und Siegfried Müller, Geschäftsführer der Stadtwerke erklärten übereinstimmend, dass die zu flach verlegten Stromkabel nicht bekannt waren und dass hierdurch die Straßenarbeiten länger gedauert hatten, als geplant. Von einer Panne bei den bisher durchgeführten Arbeiten könne daher nicht gesprochen werden.

Ziel war es gewesen, die Bauarbeiten vor Beginn des Altstadtfestes abzuschließen. Das gelang nicht. Dazu Siegfried Müller: "Sicherlich ist das für Einzelne ärgerlich gewesen. Wir als Stadtwerke müssen aber auf die Versorgungssicherheit insgesamt acht geben. Wer Ingenieure kennt, weiß, dass die sich am meisten ärgern, wenn ein Projekt mal nicht so verläuft, wie vorher am Reißbrett geplant."

*******************************************************************
Pressekontakt:
EWALD PRÜNTE KOMMUNIKATION | Soest
fon 02921 785747 | office@ewald-pruente.de

Wir sind für Sie da