Stadtwerke Lippstadt Verwaltungsgebäude Eingang

Neuer Traktor für die Stadtwerke - Landwirtschaftlicher Betrieb an den Wasserwerken - Gerät wird zum Mähen, Mulchen und Holzrücken eingesetzt

Zum Schutz vor tief herunter hängenden Ästen ist der Fendt-Traktor (100 PS) mit einer stabilen Dachreeling verstärkt; die extra starke Bodenplatte schützt die Maschine vor einem Aufsetzer, z.B. im Wald auf Baumstümpfen. Fasziniert ist Hense von der heutigen Schleppertechnik: „ Automatikgetriebe, gefederte Vorderachse und elektronische Steuerventile sind ja inzwischen Selbstverständlichkeiten. Was wirklich toll ist, sind die farbcodierten Schaltergruppen für Zapfwellen und Hydraulik. Mit dem Joystick beschleunigt der Fahrer den Trecker per Hand von 0,02 km/ h bis 40 km/h.“ Flächen in der Trinkwasserschutzzone dürfen grundsätzlich nicht betreten werden, nur 2x im Jahr darf unter strengen Auflagen das Gras dort gemäht werden. Die Forstflächen werden in engster Kooperation mit der zuständigen Forstbetriebsgemeinschaft und dem dortigen Förster bewirtschaftet. Muss Holz in der Nähe der Trinkwasserbrunnen gefällt werden, so lassen die Stadtwerke dies ausschließlich von eigenen Leuten erledigen. Bewirtschaftet werden die landwirtschaftlichen Flächen am Wasserwerk teils von Pächtern, teils von Lohnunternehmern, teils mit eigenem Personal. Besonders wichtig dabei sind die Umweltauflagen: jede Maschine muss mit Biotreibstoff und Bio-Hydrauliköl betrieben werden. Auch der neue Traktor wird mit Biotreibstoff und Bio-Öl betrieben. Die Flächen, meist Offenland, werden extensiv, nicht intensiv  bewirtschaftet: die Art und Weise des Düngens ist dabei genauso festgelegt wie die maximale Anzahl von Tieren, die auf den Wiesen weiden dürfen. Die Stadtwerke Lippstadt fördern für 71 000 Menschen jährlich rund 4 Mio. Kubikmeter Trinkwasser. Das Wasserwerk Lipperbruch verfügt über 850 Tiefenbrunnen, in Mantinghausen gibt es noch einmal 72 Brunnen. Jetzt in den heißen Sommertagen werden täglich rund 15 000 Kubikmeter Wasser gefördert.

Wir sind für Sie da