Team

13.11.2009 - Stadtwerke müssen Preisdruck weiter geben - Staatliche Abgaben treiben Strompreis - Kilowattstunde kostet ab Januar 20 Cent brutto

(vom 13.11.2009)

Lippstadt. Aufgrund der höheren Belastungen aus dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) und aufgrund VORAUSSICHTLICH steigender Netzkosten des vorgelagerten Netzbetreibers RWE müssen die Stadtwerke Lippstadt den Strompreis zum 1. Januar 2010 um 0,838 Cent netto/kWh anheben. Das teilt jetzt SWL-Geschäftsführer Siegfried Müller mit. Die EEG-Umlage steigt per 1. Januar von 1,339 Cent je kWh auf 2,047 Cent je kWh und liegt damit erheblich über den Erwartungen. Daneben erwarten die Stadtwerke einen Anstieg der vorgelagerten Netzkosten um 0,13 Cent je kWh netto. Beide Kostenarten sind von den SWL nicht beeinflussbar.

Für SWL-Durchschnittskunden bedeutet dies im Ergebnis eine Anhebung von 19 Cent brutto auf 20 Cent brutto oder umgerechnet 5, 3 % mehr für Strom in der so genannten Grund- und Ersatzversorgung. Der monatliche Grundpreis bleibt dabei stabil.

Im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Lippstadt werden zwei Wasserkraftwerke, eine Biomasseanlage, zwei Windparks mit sieben Windrädern und 288 nach dem EEG geförderte Photovoltaikanlagen betrieben.
Laut Bundesnetzagentur sind allein in den ersten sieben Monaten dieses Jahres rund 45 000 Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von 800 Megawatt hinzugekommen. Nach Informationen des Bundesverbands Solarwirtschaft entstanden im vergangenen Jahr in Deutschland Anlagen mit zusammen 1650 Megawatt. Das entspricht einem jährlichen Wachstum von 44 %, in diesem Jahr geht der Verband von einer Steigerung der Neuinstallationen auf 2000 Megawatt aus.

SWL-Geschäftsführer Siegfried Müller erklärt: "Wer erneuerbare Energien durch Subventionen fördern will, braucht Geld. Der Staat hat über die EEG-Abgabe dafür gesorgt, dass jeder Stromverbraucher anteilig diese Subventionen erbringt. Wir als Versorgungsunternehmen können das nur weitergeben, aber nicht beeinflussen; wir haben wie immer die Preise so spitz kalkuliert, dass wir auch intern keine Puffermöglichkeiten mehr haben." Die Gaspreise, so Müller, bleiben über die Jahreswende stabil, mindestens bis 1. 4. 2010. Gegenüber dem Preisstand zum 1. Januar 2009 hat sich in Lippstadt der Gaspreis im Vollversorgungstarif um mehr als 34 % verringert.

Warum Ökostrom höhere Kosten verursacht
Der wachsende Anteil erneuerbarer Energien lässt die Kosten für deren Einspeisung ins Stromnetz steigen. Denn Betreiber von Wind-, Wasser- oder Solarkraft erhalten gesetzlich festgelegte Vergütungen - rund 12,7 Milliarden Euro werden für das laufende Jahr erwartet. Der Ökostrom wird anschließend an der Strombörse in Leipzig (EEX) weitergehandelt. Allerdings nicht mehr zu subventionierten, sondern zu Marktpreisen. Wegen der zuletzt niedrigen Großhandelspreise rechnen die Übertragungsnetzbetreiber, die in den Händen der Energiekonzerne Eon, RWE, EnBW und Vattenfall Europa sind, aber für das kommende Jahr mit einem Gegenwert von nur 4,5 Milliarden Euro. Die Differenz von 8,2 Milliarden Euro müssen dann die Verbraucher aufbringen.

Über die Stadtwerke Lippstadt GmbH
Versorgt werden im Stadtgebiet von Lippstadt (ca. 70 000 Einwohner) rund 16 000 Haushalte mit Gas und Trinkwasser sowie 38 000 Haushalte mit Strom. Um die kommunale Entwässerung kümmert sich das Schwesterunternehmen Stadtentwässerung Lippstadt AöR. Die Stadtwerke Lippstadt GmbH ist zu 100 Prozent in kommunalem Besitz und gehört regelmäßig zu den bundesweiten Preisführern bei Strom und Gas.

*********************************************************
Stadtwerke Lippstadt GmbH
Bunsenstr. 2; 59557 Lippstadt
Fon 02941 - 2829 0
www.stadtwerke-lippstadt.de
Pressekontakt:
EWALD PRÜNTE KOMMUNIKATION | Soest
fon 02921 785747 | office@ewald-pruente.de

 

 

zurück

Stadtwerke Lippstadt GmbH
Bunsenstraße 2
59557 Lippstadt
Telefon: 02941 2829-0
Telefax: 02941 2829-97

kontakt@stadtwerke-lippstadt.de

Telefon Kundenservice:
02941 2829-444

Telefon Netzbetrieb-Strom:
02941 2829-266

Telefon Netzbetrieb-Gas/Wasser:
02941 2829-30

Telefon Planauskunft:
02941 2829-140

Stadtwerke Lippstadt GmbH
Bunsenstraße 2 - 59557 Lippstadt

Geschäftszeiten:
Montag bis Donnerstag: 07:00 - 16:00 Uhr
Freitag : 07:00 - 12:30 Uhr

Routenplaner

Sie möchten eine Störung im Strom-, Gas- oder Wasserbereich melden?

Dann rufen Sie unsere Fachkräfte an. Wir sind rund um die Uhr für Sie da.

Notdienst außerhalb der Geschäftszeiten: Tel. 02941 2829-20

Während der Geschäftszeiten wählen Sie bitte für

Strom: 02941 2829-266
oder Gas / Wasser: 02941 2829-30

Bei Störungen der Straßenbeleuchtung wenden Sie sich bitte an die Firma Elektro Ostkamp in Lippstadt

Tel.: 02941 9633-0